Fallstudien aus der Steuerberatung + Unternehmensberatung

13.09.2018 · ca. 4 Minuten Lesezeit

Neben der alltäglichen und regelmäßigen steuerlichen Arbeiten führt die ELSTE Steuerberatung jedes Jahr erfolgreich betriebswirtschaftliche Projekte für ihre Kunden durch. Dazu zählen die Planung einer Neugründung von gewerblichen Unternehmen, Hilfe bei der Niederlassung von Heilberuflern, die Abwicklung von Verkäufen von Betrieben und Dienstleistungsunternehmen, die Gestaltung von steuerlichen Optimierungsmodellen, Beratung und Unterstützung bei der Digitalisierung oder die strategische Marketingplanung. Mit Freude und Begeisterung stellt sich unser Expertenteam den Herausforderungen unserer Kunden aufs Neue.

Was ist eine Case-Study?

Damit Sie als Interessent an den Dienstleistungen der ELSTE Steuerberatung einen Einblick in unsere Arbeit bekommen, haben wir Fallbeispiele, »Case Studies«, entwickelt. Sie spiegeln einen kleinen Teil unserer täglichen Arbeit wider, geben Ihnen aber einen Einblick in die Arbeitsweise unserer Kanzlei. Selbstverständlich behandeln wir alle Informationen über unsere Kunden, die Produkte unserer Kunden oder strategische Überlegungen höchst vertraulich. Dazu sind wir gemäß § 57 Absatz 1 Steuerberatungsgesetz auch gesetzlich verpflichtet. So haben wir alle Fallbeispiele anonymisiert und von den realen Namen und Orten entfernt. Damit ist ein Rückschluss auf Unternehmen, seine Produkte oder Strategien unmöglich. Manche Übereinstimmungen mit realen Gegebenheiten wären daher rein zufällig. Die Fallbeispiele sind stark verkürzt dargestellt, sodass die Komplexität der Projekte nicht immer deutlich wird. Dafür erkennen Sie, wie wir arbeiten, denken und nach optimalen Wegen für Ihr Anliegen suchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Neugründung einer Sprachschule

Ein Gründerteam von vier Personen plante die Gründung einer Sprachschule im Rhein-Main-Gebiet. ELSTE beriet den Mandanten hinsichtlich der aus steuerlichen Aspekten sinnvollen Rechtsform. Ebenso wurden die Voraussetzungen zur Befreiung von der Umsatzsteuer nach § 4 Nr. 21 UStG geprüft und die entsprechenden Anträge gestellt. Zusätzlich erstellte ELSTE das Marketingkonzept über drei Jahre.

  • in Bearbeitung

Expansion einer Arztpraxis

Ein niedergelassener Facharzt plante die Expansion seiner diagnostischen und beratenden Praxis in Deutschland. ELSTE beriet den Mandanten hinsichtlich der steuerlichen Folgen und begleitete das Marketingkonzept über drei Jahre.

Eintritt in den deutschen Gesundheitsmarkt

Das Unternehmen hat seinen Sitz in den USA und vertreibt dort über Apotheken eine LED-Maske zur Behandlung bei Depressionen, allg. Verstimmung und Burn-out. Es plant die Ausweitung seines Marktes nach Europa, im Fokus standen dabei primär Deutschland, Italien und Frankreich, binnen 24 Monate. Der Pilot für Europa soll Deutschland werden. ELSTE beriet den Mandanten hinsichtlich der Neugründung in Deutschland, der Zulassungsvefahren sowie bei der Vermarktung.

Verkauf bzw. Kauf einer Zahnarztpraxis

Die Zahnärztin war seit über 20 Jahren Mandantin unserer Kanzlei. Nun stand aus Altersgründen der Verkauf der Praxis bevor. Ziel sollte zum einen der Verkauf der Zahnarztpraxis sein, zum anderen wollte die Zahnärztin noch 12 Monate den neuen Kollegen in Teilzeit begleiten. ELSTE beriet die Zahnärztin beim Verkauf, bei der Bewertung. Auch der neue Zahnarzt wurde wieder Mandant bei ELSTE.

Incentivepakete für Firmen mit regionalem Bezug

Drei (noch Studierende) einer Fachhochschule in Bayern planten den Vertrieb regionaler Incentivpakete. Die ELSTE Steuerberatung beriet die Gründer in bezug auf die Rechtsformen, die vertragliche Gestaltung der Gesellschafter untereinander und die Auswirkungen auf die Besteuerung. Darüber hinaus entwickelte die ELSTE Steuerberatung gemeinsam mit Dritten ein fundiertes Marketingkonzept.

  • in Bearbeitung

Spin-off Neugründung durch Wissenschaftler / Forscher

Im Rahmen einer Fortbildungsreihe für Existenzgründer kam ein Wissenschaftler (Physiker) auf uns bzgl. einer Neugründung. Er hatte ein Verfahren entwickelt, mit dem Krebszellen schnell und und einfach erkannt werden können. Das Verfahren hatte er mit Drittmitteln entwickelt. ELSTE beriet den Forscher bei der Gründung, bei der Finanzierung, der steuerlichen Planung sowie bei im strategischen Marketing.

Digitalisierung in der Ambulanz / MVZ

Die Mandantin ist ein Krankenhaus in öffentlicher Trägerschaft. Die Klinik nahm mit ELSTE Kontakt auf, um sich pber die Möglichkeiten der Digitalisierung im Alltag beraten zu lassen. ELSTE analysierte die Abläufe und Gegebenheiten vor Ort und stellte Ideen und Möglichkeiten im Rahmen eines eintägigen Workshops vor.